Termine & Aktuelles

Auf dieser Seite informieren wir Sie über Aktivitäten, Veranstaltungen und Neues aus unserem Verein. Unser Verein hat zur Zeit 43 Mitglieder.

Wir sind immer Donnerstags von 18:00 bis 20:00 Uhr am Bahnhof!

2017

Modellbahnaustellung des MEC Dülmen am 13.05.2017. 11 - 17 Uhr.

2016

Willkommen im Jahr 2016 und auf unserer Homepage! Ja wir schon wieder ein Jahr älter geworden und feiern unseren 5ten Geburtstag.

 

Die Arbeiten schreiten langsamer aber stetig voran. Der Druck ist nun auch weg. So können wir endlich auch mit unseren Modellbahnprojekten beginnen. Ein Tunnel ist schon angelegt und soll in eine Wendel führen. Dieser verbindet dann den MEC-Raum mit dem Güterschuppen.

 

Die Treppe in der Kanzel ist nun auch fertig gefliest. Sieht toll aus, aber war eine Menge Arbeit. Die ganze Treppe war schief und uneben. Auch der Anstrich steht vor seiner Fertigstellung. Dort haben wir nun eine Leinwand und einen Beamer. Auf dem Neujahrsempfang war Premiere für die beiden. Die Kanzel war immer gut gefüllt. In der Wartehalle wird mit einem neuen Heizkörper wohlige Wärme zugeführt.

 

Unser Freigelände ist zwischenzeitlich mit einem Lattenzaun und selbstgegossenen Betonpfeilern begrenzt worden.

 

Sie sehen, ein Besuch lohnt sich bei uns. Bis bald! 

2015

Wir sind im Jahr 2015 angekommen. Unser Traumhaus hat sich erheblich verändert.

 

Alle Dächer sind neu gedeckt und alle Dachrinnen sind neu. Das Tropfen hat ein Ende und das Fachwerk ist vor Feuchtigkeit durch Spritzwasser geschützt.

 

Licht flutet wieder in die alte Wartehalle durch die neu angefertigten Fenster. Die alten blauen Fliesen erblicken wieder das Sonnenlicht. Das wird mal ein schöner, heller Raum. Bis zum Winter soll auch der Heitzkörper wieder angeklemmt werden.

 

Die Fenster im alten Güterschuppen machen Fortschritte. Vier wurden neu angefertigt, drei der alten Fenster mit Rahmen konnten wir retten und wieder aufarbeiten. Nach der ersten Grundierung sind jetzt wieder Scheiben eingesetzt worden. Der letzte Anstrich steht bevor.

 

Die Renovierung der Kanzel schreitet voran. Die Decke ist isoliert, mit Rigpis verkleidet und gespachtelt worden. Das Treppengeländer und die Säulen sind von Rost befreit, geschliffen und grundiert worden. Das Geländer wurde zusätzlich neu verankert.

Bald kommen die Fliesen für die Treppe.

 

Auf der Gleisseite wurde an der Laderampe entlang ein Weg gepflaster, die Rampe mit einem Blech vergrößert und somit eine Gefahrenstelle beseitig.

Abends kann man dort schön an der warmen Wand des Güterschuppens in der Sonne sitzen.

Allen Mitgliedern, Unterstützern, Familienmitgliedern und Freunden wünschen wir eine ruhige, beschauliche Weihnachtszeit und einen freudigen Jahreswechsel 2015. Vielen Dank für all die Unterstützung und Zuspruch von euch. Wir hoffen das auch das kommende Jahr so  erfolgreich verläuft wie das vergangene.

Am 4. Oktober ist am Schuppen, bei einer kleinen Feierstunde, das gesponserte Namensschild "BULDERN" enthüllt worden. Mit diesem Akt endet die EU-Förderungszeit. Gleichzeitig wollten wir auch unseren Sponsoren, Handwerkern und Mitgliedern, sowie deren Familien damit danken, für ihr Engagement! Bewußt deshalb wurde dieser Tag nicht publik gemacht, um unseren Dank auch mit unserem Herzen merklich und persönlich ausdrücken zu können.

Ja, unser "Traumhaus" ist seinem Erscheinungsbild von 1958 ein gutes Stück näher gekommen. Auch sein Charme wächst merklich.

Leider müssen wir doch immer wieder Rückschläge durch Vandalen hinnehmen. Erst vor kurzem wurde wieder eine Graffitiattacke ausgeführt! Sehr schade und völlig unnötig. Es kostet uns nur Kraft, Zeit und Geld, wovon wir ja nicht soviel haben. Es ist auch unverständlich, da wir das ja für den Ort und sein Erscheinungsbild machen. Dieses Gebäude gehört zu den ältesten Bulderns und hat eine Wertschätzung verdient.

Daher werden wir unsere Sanierungsbemühungen fortführen und laden sie ein uns bei Gelegenheit mal über die Schultern zu schauen. Wir freuen uns darauf.

Unser Verein befindet sich im Endspurt der Fassadensanierung. Die EU-Förderung läuft im September aus.

In diesem Jahr sind daher über einen recht langen Zeitraum, die intensivsten Arbeitseinsätze seit bestehen des Vereins durchgeführt worden. Die gesamten Dachflächen sind neu abgedichtet, die Regenrinnen mit Fallrohren ausgetauscht und angeschlossen worden. Die Fenster wurden neu verglast bzw. neue Fenster gebaut. Das Fachwerk in Teilen ausgetauscht, das Gefache ersetzt und die zahlreich vorhandenen Graffit`s in mühevoller Kleinarbeit entfernt. Sogar der ehemals vorhandene Schornstein am Schuppen steht wieder. Der Schuppengiebel wurde saniert und gestrichen.

Allein hätten wir das nicht geschafft. Daher möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bei den beauftragten Firmen für ihren Einsatz und ihr Entgegenkommen bedanken. Auch unseren Aktiven gebührt hier ein großes "dankeschön". Ohne sie wäre dieses Projekt nicht zu verwirklichen! Wir können nun in eine gesicherte Zukunft schauen, da unsere Leistungsfähigkeit und unser Zusammenhalt gezeigt hat, wozu wir fähig sind. Vielen Dank an all unsere Förderer, die auch weiterhin sehr wichtig sind. Gemeinsam werden wir den Bahnhof Buldern wieder zu dem machen, was er war; Empfangsgebäude des Ortes Buldern!

Seit April 2014 sind wir Mitglied bei BahnLokal. Einer regionalen Präsentationsgemeinschaft von Vereinen die sich mit dem Thema Eisenbahn weitläufig befassen. Sei es die große, schnaufende Dampflok die zu Studienfahrten einlädt oder alte, historische, teils romantische Bahngebäude, welche wieder aufwendig renoviert werden und im Innern weitere geschichtsträchtige Objekte bewahren. Dieses können Einrichtungsgegenstände, Maschinen, Uniformen, Literatur und natürlich auch eine Modellbahn sein.

Schauen sie doch einmal auf dieser Seite vorbei, die sie über unseren link links leicht erreichen können und informieren sie sich. Viel Kurzweil wünschen wir ihnen dabei.

Seit Rosenmontag 2014 ist unser "Traumhaus" der Startpunkt einer geocaching-runde um Buldern. Die Rout nennt sich Schloßrunde 1 Alter Bahnhof Buldern. Nähere Infos sind auf der Internetseite von geocaching.com zu erfahren. Viel Spaß dabei und vielen Dank für die Einbeziehung unseres Bahnhofs.

2014 ein neues Jahr hat begonnen

Wir sind gut ins Neue Jahr 2014 gekommen, sie auch? Wir haben, wie im letzten Jahr, eine Jahresabschluß- und Jahresbegrüßungsfeier abgehalten. Es war eine nette Zusammenkunft von vielen Gleichgesinnten.

Unsere im letzten Jahr gesetzten Ziele sind erreicht worden. Applaus an alle Ausführenden und alle Förderer, ohne die das nicht möglich gewesen wäre.

  

Leider blieben wir von Zerstörungen wieder nicht verschohnt. Es ist in die Kanzel eingebrochen und einiger Schaden angerichtet worden. Auch die "Graffitis" haben wieder zugeschlagen! Wir verstehen es nicht. Wieso muß es immer Leute geben, die anderer Leute`s Arbeit zerstören müssen? Wir stecken da ziemlich viel Arbeit, Zeit und Geld rein. Aber aufgeben werden wir so leicht nicht. Es geht weiter voran!

                                                

Dieses Jahr stehen natürlich weitere Ziele an, die aber auch einige Finanzmittel erfordern. Da wir bekanntlich optimistisch veranlagt sind, glauben wir auch diese größtenteils erreichen zu können! Da wäre z.B. die Schuppen- und Kanzelrenovierung. Eine große Aufgabe für unseren kleinen Verein. Die übrigen Räume sollen weiter hergerichtet werden.

 

Sollten wir sie neugierig gemacht haben und sie möchten sich das einmal ansehen, scheuen sie sich nicht! Kommen sie vorbei! Wir freuen uns auf sie! Wenn sie unser tun unterstützen möchten, worüber wir uns sehr freuen würden, können sie das auf verschiedene Weise machen. Sie können uns als Mitglied oder Fördermitglied dauerhaft fördern oder eine Einmalspende auf unsere Konten überweisen oder tatkräftig mitwirken. Wir würden uns sehr darüber freuen!

Alle weitern Informationen finden sie auf dieser homepage.

 

Wer Interesse an der Modellbahn hat, kann sich auf der Seite des Modelleisenbahnclubs Dülmen informieren unter www.mec-duelmen.de. Dieser Verein hat im Bahnhof seine Räumlichkeiten. Viel Spaß beim stöbern auf unseren Seiten!

 

Bis bald bei uns!

 

 

Beim Tag der offenen Tür hat er sich sehr über den großen Zuspruch für unser Projekt gefreut - nun trauern wir um ihn.

Unser Mitglied Willi Tönnis ist am 12 November 2013 plötzlich verstorben!

 

Wir wünschen den Hinterbliebenen viel Kraft für die nächste Zeit.



Tag der offenen Tür

Unser "erstes Mal" war ein Erfolg! Trotz das der Wettergott uns hat ziemlich im Regen stehen lassen, hat der Tag der offenen Tür rund 400 Besucher neugierig gemacht. Vielen Dank dafür!

 

Es war für uns ein sehr aufregendes Erlebnis so viele Menschen in "unserem Traumhaus" begrüßen zu dürfen. Damit haben uns diese Menschen bestätigt, das wir ein gutes, anerkanntes Projekt ins Leben gerufen haben. Dieses gibt uns viel Kraft für die Zukunft und macht uns auch ein wenig Stolz auf das bisher geschaffte.

 

Wir möchten uns auch bei unseren Partnern und Partnerienen bedanken, für ihr tolles Geschenk. Der Verein hat nämlich eine wunderschöne "Eisenbahntorte" geschenkt bekommen. Sie war sehr lecker und eigentlich viel zu Schade, angeschnitten zu werden. Wir waren alle einfach nur sprachlos!

Die vielen freiwilligen Helfer möchten wir an dieser Stelle nicht vergessen. Ohne sie wäre dieser Tag nicht das geworden, was er geworden ist - ein gelungener Tag für alle!

 

Auch beim MEC Dülmen möchten wir uns bedanken für ihre Teilnahme an diesem Tag. Sie haben mit ihrer "kleinen Schauanlage" zum Erfolg beigetragen. Einige Besucher waren ganz schlecht wieder davon abzubekommen. Besonders einige Jugendliche verbrachten fast ihre gesamte Besuchszeit an der Anlage.

 

Sollten sie weiteres Interesse am Modellbahnclub oder an den Eisenbahnfreunden haben, kommen sie gerne Dienstags oder Donnerstags vorbei. Weitere Informationen stehen auch auf den jeweiligen homepages.

 

Bis zum nächsten mal!





Der EfBB öffnet seine Türen für alle Interessierten am 14.09.2013 zum ersten "Tag der offenen Tür". In der Zeit von 11:00 bis 19:00 Uhr stehen wir gern für sie und ihre Fragen bereit. Auch an ihr leibliches Wohl haben wir gedacht.

 

Seit dem 01.07.2013 hat auch der Modelleisenbahnclub Dülmen 1988 eV. seine neuen Räume im Bahnhofsgebäude bezogen. In diesem Jahr begeht dieser Verein sein 25jähriges Bestehen. Das wird im Rahmen der EfBB Veranstaltung mit einer kleinen Schauanlage gefeiert.

 

Sie sind herzlich eingeladen durch ihr Erscheinen dieser ersten großen Vereinsveranstaltung zum Erfog zu verhelfen.

Wir alle freuen uns auf sie!

 

Willkommen im Jahr 2013

Wir haben es geschafft! Wir leben immer noch, trotz aller "Endzeitvorhersagen", und es macht doch auch noch Spaß, oder?

Wir haben mit dem Verein das Jahr mit einer "Weihnachtsfeier 2012" begonnen! Es war toll! Ungefähr 50 Leute haben gemeinsam einen bestaunenswerten Nachmittag verbracht. Viele Mitglieder brachten ihre Familienangehörigen und Freunde mit, um uns und unser Treiben einmal kennen zu lernen. Wir haben auch mit Stolz das Geschaffte des vergangen Jahres allen Interessierten gezeigt und erklärt. Es wurden leckere, selbstgebackene Kuchen und Kaffee serviert. Später dann auch selbstgemachte Salate mit einer deftigen, in unserer Küche erhitzten Bockwurst gereicht. Danke an alle Bäckerinnen!

 

Im letzten Jahr hatten wir uns die Ziele gesetzt die Dachrinnen und die Fensterscheiben am Stellwerksgebäude zu erneuern, die Heizung und die Teeküche einzubauen und in Betrieb zu nehmen. Und ... es hat geklappt! Das war eine große Anstrengung für uns. Da wir glücklicherweise einige "Arbeitstiere" in unserem "Stall" haben, die bis zur letzten Minute vor dem Vereinsfest geschufftet hatten, konnte die Fertigmeldung entgegen genommen werden. Vielen Dank an diese "Rotte".

 

Wir hoffen, das es dieses Jahr auch so erfolgreich weiter gehen kann. Trotz immer wieder auftretender Rückschläge. Da haben uns z.B. Vandalen ein neues Regenfallrohr oberhalb des Standrohrs mit zig Fußtritten verbeult. Wenn man soetwas feststellen muß, kann schon einmal Frust aufkeimen. Es ist schade, das der Respekt vor fremdem Eigentum heute anscheinend persönlicher Freude an Zerstörung untergeordnet ist. Wir machen das ja nicht nur für uns sondern auch für die Ortsgeschichte. 

 

Falls sie auch einmal bei uns reinschauen möchten, scheuen sie sich nicht! Auch wenn sie noch Fotos, Geschichten, Pläne oder Gegenstände zum Thema Eisenbahn oder Bahnhof haben die sie gerne weitergeben möchten, melden sie sich bei uns. Wir freuen uns auf sie.

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern, ihren Familien, Freunden sowie allen Sponsoren und Freunden unseres Vereins ein besinnliches Weihnachtsfest und einen "Guten Rutsch" ins Jahr 2013!!

Allen möchten wir für ihre Unterstützung bei unserem Projekt danken!

 

Der Vorstand

So wie viele Menschen hat auch der Verein einen großen Verlust erfahren müssen. Unser Freund, Mitglied und Archivar Hans-Jürgen Schenk ist am 22.11.2012 plötzlich aus dem Leben geschieden.

 

Wir wünschen seinen Hinterbliebenen viel Kraft und Zuversicht für die kommende Zeit!

 

 

Der Wortgottesdienst findet am Freitag, 30.11.2012 um 14.30 Uhr in der Friedhofskapelle zu Buldern statt. Anschließend ist die Urnenbeisetzung. 

Die Arbeiten an und im Gebäude schreiten gut voran. Wir sind nun ein Jahr aktiv mit den Baumaßnahmen beschäftigt und haben schon einiges geschafft. Zum Beispiel sind die Elektorarbeiten größtenteils fertig gestellt, die Gebäudeanschlüsse sind installiert, Maurerarbeiten sind zum Großteil ausgeführt, die Dachentwässerung mit all ihren Tiefbauarbeiten ist abgeschlossen und die Installationsarbeiten sind ebenfalls auf einem guten Weg. Lediglich die Maler- und Fliesenlegerarbeiten nehmen noch einiges an Zeit in Anspruch. Alle alte Farbe muß entfernt, alle Wand- und Deckenflächen müssen gespachtelt, geschlieffen, grundiert und gestrichen werden.

Wenn es aber so weitergeht wie bis jetzt, werden wir rechtzeitig vor dem Wintereinbruch die Heizung in Betrieb genommen und die ersten Fenster neu verglast haben. 

Dieses Jahr startet mit einem highlight nach dem Anderen. Am Donnerstag, 19. Jan 2012 fand sich der WDR an unserem Bahnhof ein um einen Bericht über unser Projekt zu senden. Ist auf WDR Münsterland Magazin in der nächsten Wochen zu sehen. Wir sind gespannt.

Ein erstes Großereignis war am 13. Jan 2012 die Überreichung eines Schecks der Sparkassenstiftung für den Kreis Coesfeld an unseren Verein in Höhe von 10.000,- €. Im Beisein vom Vorsitzenden Herrn Krumme, verschiedenen Mitwirkenden der Stiftung und der Sparkasse, Pressevertretern und unseren Vorstandsmitgliedern fand dieses sehr interessante und für uns freudige Ereignis statt. Diese Hilfe wird uns sehr helfen, bei der Bewältigung unseres Vorhabens. Vielen, vielen Dank nochmals an die Stiftung und ihren Beisitzern.

Willkommen im Jahr 2012!

Am 04.01.2012 haben wir mit unseren Arbeiten am Bahnhof wieder begonnen. Die Anschlüsse und die Abwasserleitung sind von den Stadtwerken und der Erdbaufirma ins Gebäude eingeführt worden. Der Samstag war dann auch eine große Überraschung. Soviele, stark motivierte Helfer, wie an diesem Tag, waren noch nie vor Ort! Vielen, vielen Dank allen Beteiligten. Es wurde mehr geschafft als vorher gehofft.

Wir stehen im Moment etwas im Zeitdruck, da die dort tätige Firma sehr flott voran kommt. Wir müssen aber, bevor die Straßen- und Pflasterarbeiten beginnen, unsere Entwässerungsrohre "eingraben". Die Erdbaufirma kommt uns entgegen, wo sie nur kann. Vielen Dank an dieser Stelle auch an sie und die Stadtwerke. Die Abdichtungsarbeiten im Erdreich können wir zur Zeit leider nicht ausführen. Es ist einfach zu nass. Am Samstag ist der Neuverputz an den Lichtschächten teilweise schon wieder abgeregnet. Wir hoffen nun auf ein paar Tage Trockenheit. Von dem Einbruchdiebstahl am Bahnhof werden sicher alle aus der Zeitung erfahren haben. Das Stromaggregat ist gestohlen worden. Nun hoffen wir, das wir in nächster Zeit den Stromzähler eingebaut bekommen. Dann haben wir ihn wieder, den "Saft" ohne den nichts geht. 

Bis vorraussichtlich 07.01.2012 ruhen die Arbeiten. Donnerstags ab dem 12.01.2012 sind wir auch wieder ab 18:00 Uhr im Gebäude.

Am Freitag den 30.09.2011 haben wir den Kaufvertrag mit der Stadt Dülmen unterzeichnet. 

Nach dem Kaufvertragsabschluß sind wir Eigentümer des Bahnhofs. Nachmittags ab 15.00 Uhr, trafen wir uns am Bahnhof zum ersten Arbeitseinsatz.

Am 17.05.11 fand im Rathaus der Stadt Dülmen die Hauptausschußsitzung statt, in der der Verkauf des Bahnhof Buldern an uns beschlossen wurde. Die Abstimmung erfolgte einstimmig. Damit ist eine weitere Hürde zu unserem Ziel gefallen.

Dülmener Zeitung 18.05.2011

Artikel aus der Dülmener Zeitung vom 18.05.2011

 

Bahnhof Buldern für einen Euro verkauft

 

 

Buldern. Einige Eisenbahnfreunde vom Bahnhof Buldern e.V. waren im Ratssaal dabei, um die Entscheidung der Politiker im Hauptausschuss mitzuverfolgen. Neben einem einstimmigen Ja für ihr Projekt bekamen sie viele mutmachende Worte mit auf den Weg.


Bürgermeisterin Stremlau wünschte den Vereinsvertretern „ein glückliches Händchen und viel Spaß“ bei ihrem Vorhaben, den Bahnhof Buldern wachzuküssen, damit dieser für kulturelle und Vereinszwecke genutzt werden kann. Die Stadt verkauft das 435 Quadratmeter große Grundstück samt dem maroden Stellwerk und Güterschuppen für den symbolischen Preis von einem Euro an den neu gegründeten Verein Eisenbahnfreunde Bahnhof Buldern e.V., der aus dem Modelleisenbahnclub Dülmen und interessierten Bürgern hervorgegangen ist. Er erhält zusätzlich einen Zuschuss von 15.000 Euro, um die Gebäude zu sanieren. Dabei handelt es sich um den eingesparten Anteil der Stadt an den Kosten für den ursprünglich geplanten Abriss.
Vertreter von CDU, SPD, FDP und Grünen begrüßten das ehrenamtliche Engagement. „Ich freue mich auf ein vorzeigbares Projekt für den Ort“, sagte der Bulderaner Bruno Austerschulte (FDP).

Gründungsversammlung:

Am 04.03.2011 fand die Gründungsversammlung im Bahnhof Dülmen statt. Siebzehn interessierte Bürger trafen sich. Sie beschlossen die Satzung, Beitragsordnung und wählten den Vorstand. 

Neue, ehrenamtliche Helfer
Wir freuen uns über jede/n neue/n Helfer/in, den/ die wir bei uns begrüßen können. Wir brauchen jede Verstärkung für unser gemeinnütziges Projekt! Wenn sie Zeit, Lust oder Geld zur Verfügung haben, stellen sie es in den Dienst der guten Sache. Hier kann ein neuer Begegnungsraum in einem ansprechenden Zweckgebäude entstehen. Helfen sie mit!